Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Nachlass – Unterlagen sortieren – Hilfe in schweren Zeiten

Der Verlust eines Angehörigen aus der Familie oder der nahestehenden Verwandtschaft ist immer eine große Belastung. Sie seelischen Strapazen bringen uns immer an unsere Grenzen. In dieser Situation treten direkt ein Haufen von Aufgaben auf uns zu. Nachlass-Unterlagen sortieren ist die Aufgabe, die zeitnah geschehen muss.

Was waren die letzten Wünsche des Verstorbenen? Hier braucht man in der Regel Unterlagen und Dokumente. In einem Testament oder in einer Bestattungsverfügung finden sich diese Informationen. Die meisten Menschen bewahren diese Dokumente zuhause auf.

Wo ist das Testament?

Hier entstehen Fragen, wie:

  • Hatte der Verstorbene ein Testament, Erbvertrag oder sonstige notarielle Verfügungen?
  • Hatte er eine Sterbeversicherung?
  • Liegt ein Bestattungsvertrag vor?
  • Wenn ja, wo sind diese wichtigen Unterlagen?

Der nächste schwere Gang nach der Todesnachricht, ist der in den Wohnbereich des Verstorbenen.

Wie schnell diese belastende Arbeit erledigt ist liegt daran, ob man sich gut in diesem häuslichen Umfeld auskennt. Nicht selten überfordert es die Hinterbliebenen diese Suche zu absolvieren. Die eigenen Emotionen fordern oft die letzte Kraft. Im Hinterkopf spuken auch immer diese Gedanken herum, wie: „Ich schnüffle hier in der Privatsphäre meines Angehörigen herum. Das wird ihn sicher stören.“

„Ach ja, er ist nicht mehr da!“ Aber trotzdem ist es ein ungutes Gefühl. Der bürokratische Vorgang dieser Nachlass-Aktivitäten lässt aber keine Gefühle zu. Hier geht es nur um Fakten.

Nachlass-Unterlagen – Ordnung ist ein seltener Freund

So geht man auf die Suche. Diese Herausforderung wird oft unterschätzt. Schließlich betritt man ja kein Büro, wo ein brav ein Ordner steht mit der Aufschrift „Testament – Verfügungen“ oder „Erbschaftsunterlagen“.

Die Wirklichkeit sieht oft eher so aus: Die kompletten privaten Unterlagen:

  • sind verteilt in mehreren Schubladen, mehreren Räumen
  • finden sich zwischen Büchern oder unter technischen Geräten
  • sind aufgeteilt im Keller, auf dem Dachboden und im PKW
  • befinden in Kleidungsstücken
  • wurden ohne System gesammelt
  • sind nicht auffindbar

Damit man also herausfindet, ob alle wichtigen Unterlagen vorhanden sind, muss man alles durchsuchen.

Hier benötigt man die Hilfe der Familie oder engen Freunden. Haben die Hinterbliebenen für diese zeitraubende Arbeit keine Unterstützung, können Dienstleister helfen.

Sie können schnell, gezielt, strukturiert und vor allem frei von der Last des Verlustes eines Angehörigen helfen.

Was können solche Dienstleister für Sie tun?

  • Zusammentragen aller Dokumente und Unterlagen vor Ort
  • Sortieren und Ordnen der Nachlassunterlagen
  • Ablagesystem für die Dokumente und Unterlagen schaffen
  • Trennung von relevanten und „unwichtigen“ Dokumenten
  • Hilfe beim Schriftverkehr

Dies geschieht in kürzester Zeit. So verschaffen Sie sich Luft um:

  • sich um die Planung der Beerdigung zu kümmern
  • den Sachstand der Finanzen (Vermögen und/oder Schulden) zu sichten
  • den Sachstand der beweglichen Güter zu erfassen
  • die Kündigungen von Mitgliedschaften etc. zu veranlassen
  • die Wohnungsauflösung zu planen
  • um gerichtliche Wege zu beschreiten (Erbschein, Erbverwaltung etc.)
  • um zu prüfen, ob Sie die Erbschaft denn antreten oder ausschlagen möchten

Sie benötigen Hilfe beim Zusammentragen, Ordnen und Sortieren von Nachlass-Unterlagen?

Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine Nachricht. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Die Kommentare sind deaktiviert.